Das sollten Sie beachten, wenn Sie Freiberufler werden wollen!

© unsplash | Simon Abrams

Was zeichnet einen Freiberufler aus?

Rechtlich ist der Begriff des Freiberuflers in § 18 Abs. 1 Nr. 1 Einkommensteuergesetz (kurz: EstG) festgelegt. Demnach ist derjenige als Freiberufler einzuordnen, der als Selbstständiger einem der in der Vorschrift genannten Katalogberufen nachkommt. Die Berufsgruppen werden durch das Gesetz abschließend aufgezählt:

  • wissenschaftliche, künstlerische, schriftstellerische, unterrichtende oder erzieherische Tätigkeit
  • Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Heilpraktiker
  • Physiotherapeuten, Krankengymnasten
  • Rechtsanwälte, Notare, Patentanwälte
  • Vermessungsingenieure, Ingenieure, Architekten
  • Handelschemiker
  • Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, beratende Volks- und Betriebswirte, vereidigte Buchprüfer, Steuerbevollmächtigte
  • Journalisten, Reporter, Autoren, Bildberichterstatter
  • Dolmetscher, Übersetzer

 

Wichtig zu wissen: Wenn Sie zu den genannten Berufsgruppen gehören, dann sind Sie Freiberufler und müssen diesen Umstand bei der steuerlichen Erfassung beim Finanzamt auch geltend machen. Das Finanzamt wird von Ihnen einen Nachweis der beruflichen Tätigkeit verlangen und auch die fachliche Qualifikation diesbezüglich prüfen.

 

Freiberufler genießen zahlreiche Vorteile

Wer als Freiberufler tätig ist, der profitiert ganz besonders von den steuerlichen Vorteilen, die der Status der Freiberuflichkeit mit sich bringt: Als Freiberufler sind Sie kein Gewerbetreibender und demnach auch nicht in der Pflicht, die ansonsten anfallende Gewerbesteuer an das zuständige Finanzamt zu entrichten. Gleichzeitig entfällt auch die Anmeldung beim Gewerbeamt bzw. die Eröffnung des Gewerbebetriebes – und der damit verbundene Papier- und Verwaltungsaufwand.

Achtung: Alle anderen steuerlichen Verpflichtungen gelten uneingeschränkt auch für Freiberufler. Dazu zählen insbesondere die:

    • Einkommenssteuer
    • Umsatzsteuer (Ausnahme: Kleinunternehmer gem. § 19 Umsatzsteuergesetz)
    • Vorsteuer (als Verrechnung für die Umsatzsteuerzahlung an das Finanzamt).

 

Neben dem steuerlichen Vorteil bringt es weitere Vorteile mit sich, wenn Sie Freiberufler sind: So entfallen für Freiberufler auch die verbindlichen Mitgliedschaften in der Industrie- und Handelskammer (kurz: IHK) oder in der Handwerkskammer (kurz: HWK).

Besonders wichtig ist für den Freiberufler der rechtliche Status: Er ist in seiner Tätigkeit durch das im Bürgerlichen Gesetzbuch (kurz: BGB) normierte Schuldrecht gebunden. Das für Gewerbetreibende und Kaufleute einschlägige Handelsrecht findet bei einem Freiberufler keine Anwendung.

 

Nachteile der Freiberuflichkeit

Wenn Sie Freiberufler sind, hält die Freiberuflichkeit nicht nur Sonnenseiten bereit: Es gibt auch hier Nachteile, die sich auf Ihre Tätigkeit auswirken können und die Sie bei der Entscheidung für die freiberufliche Betätigung bedenken sollten. Dazu zählen vor allem:

  • Unternehmerisches Risiko: Wer als Selbstständiger agiert, der trägt das volle Risiko für das eigene Unternehmen. Praktisch bedeutet das, dass Sie selbst dafür verantwortlich sind, ausreichend Aufträge bzw. Kunden zu akquirieren – und auch die Folgen für leere Auftragsbücher allein tragen müssen.
  • Problemfall Urlaub oder Krankheit: Als Freiberufler (und auch als klassischer Selbstständiger) sind Ausfallzeiten fast immer ein großes Problem. Ob Urlaub oder Krankheit: Wenn Sie nicht arbeiten, machen Sie auch keinen Umsatz. Das kann sich insbesondere bei längeren Ausfallzeiten zur echten Existenzbedrohung entwickeln, denn wer sich womöglich über Wochen nicht um Aufträge und Kunden kümmern kann, der verliert im schlechtesten Fall treue Auftraggeber.
  • Vorsorge in Eigenregie: Nicht nur das unternehmerische Risiko muss von Freiberuflern in Eigenregie gestemmt werden – auch die Beiträge zu wichtigen Versicherungen und zur Altersvorsorge fällt in Ihre Verantwortung als Selbstständiger.

 

Autor_in: Susanne Khammar

* Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Copyright © 2018 selbststaendig.com. Impressum | Datenschutz